Technisch richtige Balkonausführung

Techn. richtige Balkonausführung

 

Häufigste Balkonausführung (nicht ÖNorm-konform)

übliche Balkonausführung

 

EOTA Metalldübel zur Verankerung in Beton

technische Zulassung

 

 

Mängelbalkone

negativbeispiel 11negativbeispiel22negativbeispiel 33negativbeispiel 44negativbeispiel 55

 

Technisch richtige Balkonausführung
mit sehr aufwendiger Konstruktion

 

Das Balko-System entspricht der ÖNorm
Der laut ÖNORM vorgeschriebene Hochzug der Abdichtung von 15 cm ist beim BALKO Balkonsystem gegeben. Die Dehnungsmatte und Fliesenlegerarbeiten sind bei beiden Ausführungen gleich.

 

 


 


Häufigste Balkonausführung
entspricht meist nicht der Norm (EOTA Metalldübel zur Verankerung in Beton)

 

Daraus ergeben sich viele finanzielle, technische und optische Nachteile wie folgende Fotos belegen

 

 

 


 


Was bleibt, ist die Haftungsfrage

Veranschaulichung der technischen Zulassung 06.01/03 Dübel
(C < 10hef; min 3,00cm
)

s   = Achsabstand innerhalb einer Dübelgruppe

c   = Randabstand

hef = effektive Verankerungstiefe

Die Bemessung von s und c ist den jeweiligen ETAs der verwendeten Produkte zu entnehmen.

Die Praxis sieht anders aus!
Messen und rechnen sie nach. >>Preisvergleich

 

 

Schlecht oder falsch ausgeführte Balkone
Negativbeispiele die nicht der ÖNorm entsprechen

Hier ergeben sich aufgrund der Baumängel nach kurzer Zeit
sichtba
re Schäden.

 

 

  • 1: Entwässerung erfolgt über die Stirnseite, ohne Rinne - hoher Verschmutzungsgrad

 

 

 

 

 

  • 2: Halterung falsch (Schraubenabstände)

 

 

 

 

 

 

 

  • 3: zu große Rinne (optischer Mangel)

 

 

 

 

 

 

  • 4: Verschmutzte Stirnseite

 

 

 

 

 

 

  • 5: Optik